Im Jahre 1950 wurde die Firma Manfred Winkler gegründet und das Unternehmen bei der Handwerkskammer Oberfranken eingetragen. In den ersten 10 Jahren wurden ausschließlich alle einschlägigen Zimmerer-Arbeiten für den Hochbau ausgeführt.
Nachdem das sich bietende Auftragsvolumen spezieller Tiefbauarbeiten rechtzeitig erkannt wurde, ergriff der Firmengründer Manfred Winkler im Jahre 1960 die Initiative und gliederte dem bisherigen Betrieb eine mit den entsprechenden Spezialgeräten ausgestattete Tiefbauabteilung an.

Hier wurden anfangs überwiegend Arbeiten im Bereich der Flurbereinigungen, sowie beim Bau des Rhein-Main-Donau-Kanals ausgeführt, während sich später mehr dem Kanalisationstiefbau zugewandt wurde.

Waren es bei Firmengründung zwei Arbeitnehmer, so konnte die Belegschaftsstärke bis auf 120 Mitarbeiter ausgebaut werden. Die ersten Geschäftsräume wurden im Betriebsgelände/Wohnhaus in der Thurner Str. 35 bezogen.

Nachdem sich der Geschäftsumfang ständig erhöhte, sah man sich veranlasst, auf dem rund 40.000 qm großen Grundstück in der Nähe des Rhein-Main-Donau-Kanals eine weitsichtig geplante neue Betriebsanlage mit rund 23.000 cbm umbauten Raum zu errichten.

Das 25-jährige Firmenjubiläum war gleichzeitig der Anlass, die neue Anlage ihrer Bestimmung zu übergeben. Die günstigen Voraussetzungen hinsichtlich noch zu leistender Aufgaben im Bereiche des Kanalisationstiefbaus, Umwelt- und Grundwasserschutzes ließen bei der Unternehmerbeharrlichkeit des Firmengründers auch für die Zukunft noch einiges erwarten.

So wurden Erschließungsarbeiten von Neubaugebieten oder Ortsteilen, Straßenbauarbeiten, Dorferneuerungs-, Wasserleitungsbau- und Lärmschutzarbeiten durchgeführt, sowie Regenüberlaufbecken und Druckleitungen gebaut. Dabei kam es Manfred Winkler in den vergangenen Jahrzehnten besonders darauf an, sich der Vielschichtigkeit des Tiefbauens zu stellen und anzupassen.

Kontinuierlich wurde deshalb die technische Ausrüstung modernisiert und aufgerüstet und der Baugerätefuhrpark vergrößert.

Zu Beginn des Jahres 2002 hat Günter Winkler die Geschäftsführung übernommen.